Marke: Floria Collective

Floria Collective möchte Menschen und den Planeten zum Erblühen bringen. Dieses Slow-Fashion-Label kreiert hochwertige Designs mit zeitlosem Charakter für moderne und bewusste Frauen. Transparenz ist Floria Collective sehr wichtig, weshalb sie auf ihrer Website einen vollständigen Einblick in ihre Lieferkette geben.

Fairer Handel: Die Kleidung wird in Portugal und Italien hergestellt. Die Fabrik in Portugal wird regelmäßig von SEDEX über die von ihr durchgeführten ethischen Audits geprüft. Bei ihrem letzten Audit haben sie sehr gut abgeschnitten und für gute Arbeitsbedingungen gesorgt. Die Fabrik in Italien ist ein kleines Familienunternehmen in zweiter Generation mit nur 16 Mitarbeitern. Floria Collective stellt sicher, dass die Arbeitsbedingungen dort gut sind und besucht sie alle 6 Monate oder lässt ihren Produktentwicklungspartner besuchen.

Umweltfreundlich: Floria Collective verwendet nur nachhaltige, natürliche Materialien. Die verwendeten Baumwollmaterialien bestehen teilweise aus GRS-zertifizierter recycelter Baumwolle und teilweise aus OCS-zertifizierter Bio-Baumwolle. Die Materialien bestehen in der Regel zu 70 % aus Bio- und zu 30 % aus recycelter Baumwolle. Sie verwenden auch Merinowolle, die RWS-zertifiziert ist, was bedeutet, dass die Landwirte einen hohen Standard für den Tierschutz haben. Schließlich verwenden sie einige Deadstock-Materialien für das Futter ihrer Jacken.

Lokal produziert: Das Endprodukt wird in Italien und Portugal hergestellt. Die zertifizierten Baumwollmaterialien stammen aus Indien, und die Wolle stammt aus Australien und wird in Bulgarien zu Garn gesponnen.