Marke: Komodo

Komodo ist einer Pionier für nachhaltige Mode. Was 1988 mit einer epischen Reise durch Asien begann, hat sich inzwischen zu einem wunderschönen Mix aus östlichen und westlichen Designs entwickelt, die sogar auf den Modenschauen in London, Paris, Florenz und Tokio zu sehen sind. Für Komodo ist es sehr wichtig, dass ihre Materialien nachhaltig sind und dass ihre Mitarbeiter gut behandelt werden.

Wie Joe Komodo selbst sagte:
"Es ist ein Privileg unserer Gesellschaft, sich bequem und stilvoll kleiden zu können, aber es ist auch die Verantwortung der heutigen Modedesigner, diesen Stil für diejenigen, die daran arbeiten, fair und nachhaltig zu gestalten - sonst kann man nur so tun, als wäre es cool!"
Ein Motto zum Nachdenken!

Fair Trade: Komodo produziert fairerweise in Nepal, China, Indonesien, Sri Lanka, Indien und der Türkei. Mehrere Fabriken sind von der Soil Association GOTS-zertifiziert, was biologische Materialien und fairen Handel garantiert.

Umweltfreundlich: Die Kleidung wird aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle, Hanf, Leinen, Modal, Tencel, Cupro, recyceltem PET, upgecyceltem Gummi, Wolle und Corozo (für die Knöpfe) hergestellt. Es handelt sich um natürliche, organische und innovative Materialien. Die Merinowolle (die nur in den Winterkollektionen verwendet wird) ist zertifiziert und stammt aus einer nicht mulesenden Quelle. Das Verpackungsmaterial besteht aus recyceltem Papier, pflanzlich kompostierbarer Folie und Papierband.

Guter Zweck: Komodo unterstützt verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen in den Ländern, in denen sie produzieren, wie z.B. die Sumatran Orang-Utan Society, den Tibet Relief Fund und das Sunrise Orphanage Kathmandu.