Bluesign

Das BLUESIGN-Label wird sowohl für ein fertiges Produkt als auch für die einzelnen Komponenten, die zu einem Produkt führen können, verwendet. So kann bei Bekleidung ein fertiges Produkt das BLUESIGN-Label tragen, aber auch ein Stoffhersteller.

Das Label BLUESIGN setzt sich für sozialen und ökologischen Schutz ein. Die wichtigsten Bestandteile des Labels sind der sparsame und nachhaltige Umgang mit Rohstoffen und die Sicherstellung, dass keine gefährlichen Stoffe und Chemikalien verwendet werden.

Ein Hersteller, der die BLUESIGN-Kriterien erfüllt, heißt bluesign® APPROVED.

Ein Produkt, das das BLUESIGN-Gütesiegel trägt, wird als bluesign® PRODUKT bezeichnet. Diese Zertifizierung wird nur an Marken vergeben, die sich voll und ganz dem BLUESIGN-System verpflichtet haben. Das bedeutet, dass mindestens 90% ihrer Stoffe bluesign® APPROVED sein müssen und 30% des Zubehörs bluesign® APPROVED sein müssen. Dazu gehören zum Beispiel die Knöpfe, Reißverschlüsse und Etiketten, die in das Produkt integriert sind. Ziel ist es natürlich, alle Komponenten der Produktion bluesign® APPROVED zu haben.

> View the next certificate: Fair Wear Foundation

Wie BlueS auf einer Skala von 1 bis 4 abschneidet

Find out what's the story behind your clothing by understanding the certificates. Use the scores to discover at a glance what a certificate means in different sustainability areas.

Back to overview

Environment

Fair Trade

Animal welfare

Improvement

Auditing

2/4
2/4
1/4
3/4
2/4

Back to overview

Viele Kleider haben mehr von der Welt gesehen als Sie.

Eco-Friendly

Um bluesign® APPROVED zu werden, muss ein Hersteller eine Reihe von Kriterien erfüllen. Neben den harten Kriterien fordert BLUESIGN ebenfalls, dass sich die HerstellerInnen ständig verbessern und immer weiter umweltfreundlicher produzieren. Einige ihrer Kriterien sind:

  • Es gibt strenge Regeln für die Verwendung von Gefahrstoffen. Es dürfen keine Stoffe verwendet werden, die für den Endverbraucher schädlich sind.
  • Es müssen soweit wie möglich recycelte Materialien und (zertifizierte) organische Materialien verwendet werden.
  • Es müssen Rohstoffe so effizient wie möglich eingesetzt werden; zum Beispiel durch die Wiederverwendung von Kühlwasser, die Isolierung von Heizungsmaschinen und das Recycling von Chemikalien im Haus. Das bedeutet, dass die Produktion energieeffizient erfolgen muss. Es darf nicht mit der Verschwendung von Trinkwasser einhergehen; durch zum Beispiel Chemikalien.
  • Es muss mit Abwasser verantwortungsvoll umgegangen werden. Es soll zuerst aufbereitet werden, bevor es abgeleitet wird (am Ende muss es aber nicht unbedingt sauberes Trinkwasser sein).
  • Es muss ein Bericht erstellt werden, wie viele Emissionen (CO2, Ozon usw.) das Unternehmen hat. Dazu muss ein Plan zur Reduzierung dieser Emissionen erstellt werden.
  • Abfall muss verantwortungsvoll behandelt werden, indem unnötiges Material vermieden werden und notwendiges Material reduziert, wiederverwendet und recycelt wird.

Wertung: 2/4 Es gibt vor allem Regeln zum richtigen Umgang mit Rohstoffen, zur Vermeidung von Gefahrstoffen und zur Erzeugung von möglichst wenig Abfall. Aber es gibt keine Kriterien, dass nur nachhaltige Materialien verwendet werden sollten, und viele der Kriterien zum nachhaltigen Umgang mit Energie und Wasser sind eher das, was empfohlen wird und wo BLUESIGN noch Wachstum sehen möchte.

Fair Trade

Um bluesign® APPROVED zu werden, müssen die folgenden Kriterien im Bereich des fairen Handels erfüllt werden:

  • Jede Form von körperlicher und verbaler Gewalt ist verboten. Dazu gehören sexuelle Einschüchterung, andere Formen der Belästigung und körperliche Züchtigung.
  • Es muss ein schriftlicher Arbeitsvertrag mit allen MitarbeiterInnen vorliegen.
  • Es gibt keine Zwangsarbeit.
  • Es besteht die Freiheit, Gewerkschaften zu gründen und Tarifverhandlungen zu führen.
  • Es wird keine Kinderarbeit geben, und Menschen unter 18 Jahren dürfen keine gefährlichen Arbeiten oder Nachtarbeit verrichten.
  • Es wird normale Arbeitszeiten geben, d.h. eine Arbeitswoche wird nie länger als 48 Stunden dauern (in einigen Ländern gibt es eine 6-Tage-Woche), und Überstunden sollten nicht länger als 12 Stunden dauern und nicht zu häufig vorkommen.
  • Es gibt keine Diskriminierung. Nicht bei der Einstellung von MitarbeiterInnenn, bei der Höhe des Gehalts, bei den Aufstiegschancen, bei der Altersvorsorge oder bei der Ausbildung.
  • Frauen werden gleich behandelt und schwangere Frauen geschützt.
  • Frauen haben das Recht auf einen Mutterschaftsurlaub von mindestens 15 Wochen.

Die bluesign® SYSTEM PARTNER (Unternehmen, die das BLUESIGN-Label haben oder anstreben) werden darüber hinaus ermutigt, ein noch breiteres soziales System in ihrem Betrieb zu implementieren, zum Beispiel durch die Fair Wear Foundation oder den SA8000. Für bluesign® SYSTEMPARTNER, die bei der Inspektion gegen die Kriterien von BLUESIGN verstoßen, ist dies sogar verpflichtend.

Punktzahl: 2/4 In den Kriterien steht nichts über einen existenzsichernden Lohn oder gar einen Mindestlohn. Auch von einem sauberen und gesunden Arbeitsplatz oder Einrichtungen wie Toiletten ist nicht die Rede.

Animal welfare/Vegan

BLUESIGN hat keine Tierschutzanforderungen für die Produktion selbst, aber sie bitten ihre PartnerInnen, den Tierschutz bei der Beschaffung ihrer Materialien zu berücksichtigen. Sie empfehlen auch, nur zertifizierte Produkte zu kaufen.

Punktzahl: 1/4 Weil sie hauptsächlich darum bitten, den Tierschutz bei der Entscheidung für Materialien zu berücksichtigen, aber kein hartes Kriterium daran geknüpft ist.

Improvement and reporting

BLUESIGN führt eine Bewertung durch und erstellt eine Zusammenfassung. Dazu gehört auch die Entscheidung, ob das Unternehmen die bluesign CRITERIA erfüllt. Der Bericht enthält auch Empfehlungen, wie sich das Unternehmen weiter verbessern kann. bluesign® SYSTEM PARTNER werden stets ermutigt, sich weiter zu verbessern und weitere Zertifizierungen zu nutzen. Der Bericht ist nicht öffentlich zugänglich.

Punktzahl: 3/4 Es wird ein Bericht erstellt und mit dem Unternehmen geteilt, zusammen mit Empfehlungen für Verbesserungen.

Auditing

BLUESIGN führt eigene Audits durch, um zu prüfen, ob ein Unternehmen die Kriterien von BLUESIGN erfüllt. Dies beinhaltet einen Besuch am Produktionsstandort. BLUESIGN behält sich das Recht vor, unangekündigt eine Nachkontrolle durchzuführen, was aber nicht immer der Fall ist.

Die Prüfung muss alle 3 Jahre erfolgen, um die Zertifizierung zu erhalten.

Punktzahl: 2/4 Die Inspektion wird von BLUESIGN durchgeführt und nur alle 3 Jahre. Unangekündigte Inspektionen sind nicht erforderlich.

Shop items with this certificate

Shop men
Shop women
Shop kids